Katholische Kirchengemeinde Halstenbek

Pfarrbrief »miteinander unterwegs«


Februar 2018

 zurück zur Auswahl ... nächstes Kapitel ...



Bericht aus der Ökumene


Was ist mit unserem Glauben um die Wirkung des Gebetes? Warum werden die Angebote so zögerlich angenommen? Nehmen wir uns keine Zeit mehr, miteinander zu beten außerhalb des Sonntagsgottesdienstes? Am 6. Februar wird wieder zum Ökumenischen Friedensgebet in der Herz-Jesu-Kirche eingeladen. Wir treffen uns um 19 Uhr und danken schon jetzt dem Vorbereitungsteam, das immer wieder neue Ideen und Impulse vorträgt.

Traurig hat mich auch gestimmt – das muß ich an dieser Stelle loswerden – dass sich drei Menschen unserer Gemeinde vorbereitet haben, am 15. Dezember bei uns im Kirchhof den ökumenischen »Lebendigen Advendskalender« zu gestalten mit Feuer, Punsch, schönen Texten und Liedern: Und dann war nur ein einziger Gast gekommen. Wird so etwas nicht mehr gewollt? Da würde ich mich wirklich über Rückmeldungen freuen, um im Ausschuss besser mitplanen zu können!

Im Ökumenischen Geschprächsforum am 8. Februar um 20 Uhr spricht Propst Thomas Drope zu dem Thema »Christentum und Demokratie«. Die Gesprächsleitung hat Pastor Dierks, und der Treffpunkt ist wie immer das Gemeindehaus der Erlöserkirche.

Die ökumenische Taize-Andacht in der Arche Noah findet am 28. Februar um 18.30 ihren Anfang.

Auch in diesem Jahr bietet Frau Rott wieder ökumenische Exerzitien im Alltag an. Der Einführungsabend ist am 20. Februar und die Gruppenabende sollen am 27. Februar und am 6., 13. und 20. März jeweils um 20 Uhr folgen. Näheres können Sie im dazugehörigen Artikel hier lesen.



Bärbel Meier-Beining




Techn. Hilfe      Impressum      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück